Handgemacht

Wir sind kein industrieller Hersteller. Unsere Lightoven sind zu 100% handgemacht.

Ökologisch

Alles rund um den Lightoven ist maximal ökologisch. Von der Produktion bis zum Versand. 

Unabhängig

Der Lightoven nutzt einzig Sonnenenergie. Es wird kein Strom benötigt.

"Weil Kochen mit Sonne so einfach ist"

Was ist der Lightoven?

Der LightOven ist eine geniale Möglichkeit, die Energie der Sonne direkt zu nutzen – ohne Verluste durch Umwandlung in Strom. Dabei funktioniert er im Grunde wie ein Ofen („Oven“), nur mit Licht („Light“). Und er ist „light“: im Vergleich zu Parabolspiegeln ist er ein Federgewicht. Klein zusammenfaltbar ist er obendrein. Und daher reisetauglich - fürs Handgepäck oder Fahrradtasche. Du kannst also die Sonne überall anzapfen. Egal ob auf deinem Balkon oder unterwegs.

Du hast die Wahl!

Ob du einen LightOven III in Profiqualität suchst oder lieber den LightOven Upcycling selber bauen möchtest – hier wirst Du fündig. Außerdem haben wir das richtige Zubehör, das du für  dein Kocherlebnis mit der Sonne brauchst. Damit der Spaß beginnen kann.

Die Vorteile für dich

Und dabei tust Du nicht nur Dir einen Gefallen, sondern auch deiner Umwelt: denn Kochen mit der Sonnen spart jede Menge CO2 und lässt die Luft sauber. Dein Geldbeutel wird geschont mit jeder Kilowattstunde, die du nicht aus der Steckdose beziehst. Denn die Sonne schickt keine Rechnung!

Was kann man damit alles kochen?

Und wie lange dauert es etwa? Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht. Die Kochzeiten sind grobe Richtwerte für gute bis mittlere Sonneneinstrahlung.

Wasser 0,5 L

1,0 L

1 Std

1,5 Std

Bis 100°C (Wasser siedet)
Nährmittel
Kartoffeln 0,5 kg

1 kg

1,5 Std

2 Std

Kartoffeln ganz und ungeschält kochen, wenige Esslöffel Wasser hinzufügen
Reis (Vollkorn) 200 ml 1,5 Std Mit doppelter Menge Wasser aufsetzen
Couscous, Bulgur 200 ml 1 Std Mit doppelter Menge Wasser kalt aufsetzen und gar ziehen lassen
Grünkern 250g 60 min Mit der doppelten Menge Wasser aufsetzen
Nudeln 250 g Ca. 1 Liter gesalzenes Wasser zum Sieden bringen, Nudeln hineingeben und etwa doppelt so lange wie  auf Packung angegeben durchziehen lassen
Hülsenfrüchte
Linsen (z.B. Berglinsen) 200 g 1,5 Std Mit doppelter Menge Wasser aufsetzen
Kichererbsen 200 g (Trockengewicht) 2 Std Diese müssen vorher über Nacht in reichlich Wasser vorgeweicht werden

 

Gemüse
Auberginen 0,75 kg 2 Std Kleingeschnitten, ein paar Tomaten hinzufügen (oder als Ratatouille mit Zucchini etc.)
Kürbis 1 kg 1,5 Std In kleine Stücke schneiden und wenig Wasser zugeben
Rote Bete 500 g 2 Std Ungeschält mit etwas Wasser aufsetzen
Fleisch 1 kg 2 Std Mit Braten-Einsteckthermometer überwachen
Kuchen 400 g 45 min Rührteig in 18 cm Springform
Brot 0,5 kg 1 Std Im gefetteten Topf backen, z:B. als Hefeteig (mit hellem Mehl)

Neben dem Kochen von Lebensmitteln  besteht natürlich auch die Möglichkeit z.B. Konserven (Soßen, Gemüse, etc.) im Solarkocher aufzuwärmen. Hierfür wird dann weniger Zeit benötigt. (Es lohnt sich nach spätestens 20 min zu schauen, ob das gewünschte Gericht schon erwärmt ist).

 

 

 

Scroll to top