Das Umweltfestival 2018

Am 3. Juni war es wieder soweit – Das Umweltfestival am Brandenburger Tor in Berlin fand statt

Es ist Sonntag, der 3. Juni 2018. Ein grauer Himmel erstreckt sich über Berlin. Es nieselt. „Das sind die perfekten Voraussetzungen“ , dachten wir, als wir als Aussteller mit dem LightOven an der Festmeile ankamen. Es war kalt und ungemütlich. Für den LightOven, besonders für die Upcycling-Kocher hatten wir einen Stand bestellt. Wir -natürlich fast die einzigen- kamen ohne Auto. Es ist schließlich ein Umweltfestival… Wir kamen mit einem Fahradanhänger – mehr brauchten wir nicht. Am Stand angekommen richteten wir ihn erstmal ein und begrüßten unsere Nachbarn. Dann ging die Meile langsam los. Mittlerweile hatte das Nieseln schon langsam aufgehört, aber das Wetter war immer noch nicht so toll. Zum Glück hielt das die Besucher anscheinend nicht ab, das Festival zu besuchen, denn es kamen immer mehr. Am Stand hatten wir schon richtig zu tun, denn die Leute fanden es sehr interessant, dass „der Solarkocher wirklich funktioniert“. „Wie lange dauert das denn?“, war die häufigste Frage. Unsere Antwort: „Mit 2 Stunden sind sie auf der sicheren Seite.“ Mein Vater wundert sich immer etwas, dass die Zeit so wichtig scheint, obwohl die Sonne doch kostenlos ist. Das Wetter wurde zum Nachmittag immer besser, Sonnenstrahlen beglückten uns und die Solarkocher nun.

Der große Preis des Umweltfestivals

Um 16.00 Uhr war die Verleihung des diesjährigen Preises des Umweltfestivals geplant. Wir hatten uns beworben und wurden tatsächlich in die engere Auswahl gezogen. Wir sollten unter den ersten 3 Plätzen sein. So wurden wir kurz vor der Verleihung mit jeweils zwei Vertretern der anderen Preisträger hinter die Bühne geführt. Die anderen Nominierten waren Supermarché und Hof Windkind.

Der Schirmherr des Preises – Schauspieler Andreas Hoppe – sollte uns unseren Preis verleihen. Am Ende gab es zwei zweite Plätze: Hof Windkind und wir. Den ersten Platz belegte Supermarché mit ökologischer und fairer Mode.

Alles in allem fanden wir den Tag sehr gelungen und er hat uns viele Erfahrungen eingebracht.

Zum Artikel mit Bild auf der offiziellen Seite des Umweltfestivals

 

Scroll to top